top of page

Mai: unser erstes Bierfestival


Eindrücke vom Craftbeer - Festival im STALL


Nach einem ziemlich turbulenten April mit diversen Events und Brewdays, starteten wir etwas ruhiger in den Mai.


Unter anderem dem Fakt geschuldet, dass fast alle 56 Kegs (also rund 1000l!) gefüllt waren, blieben unsere sonst fast ständig gefüllten Fermenter für einen Moment leer.


Stattdessen fokussierten wir uns in der ersten Monatshälfte auf andere wichtige Dinge, die noch zu erledigen waren:


In der Brauerei hatten wir eine ganze To-Do-Liste abzuarbeiten; viele Dinge mussten mal wieder gründlich gereinigt und organisiert werden.


Nebenbei machten wir grosse Fortschritte bei den Goodies für die Gönner des Crowdfundings. Valerie steckte wieder etliche Stunden in die Designarbeit und zauberte coole neue und exklusive Designs - vieles ist nun bestellt oder gar bereits bei uns eingetroffen! Wir freuen uns bereits, diese überreichen zu können.


Zudem überarbeitete und aktualisierte ich die komplette Website, damit sämtliche Inhalte wieder aktuell sind und zum Beispiel auch dieser Blog erscheint!

Mitte Mai starteten wir dann endlich auch brautechnisch in den Monat: Niklas' Individual Series, ein Fruited New England IPA stand auf dem Plan.

Technisch war der Gärprozess eine Herausforderung - Was ist die beste Lösung um die Früchte ins Bier zu geben, ohne dass es zu Problemen beim Abfüllen kommt?

Schlussendlich verpackten wir die Früchte in Presssäcke, um Verstopfungen zu vermeiden. Dies geschah zwar nicht, doch beim Abfüllen gab es trotzdem etliche Probleme.


Auch an den darauffolgenden Wochenenden wurde fleissig gebraut - was genau verraten wir euch noch nicht, die Biere selbst lagern immer noch im Gärtank!


Das absolute Highlight stand jedoch erst ganz zum Schluss des Monats an: unser erstes Craft Beer-Festival!

Vom Beershop Fidibus organisiert, wurden wir an ein kleines Bierfestival im Stall in Jona eingeladen; die Vorfreude war riesig!


Nach ausführlicher Planung starteten wir voller Motivation in den Tag - doch wie so oft, wenn man etwas zum ersten Mal macht, dauerte es beim Aufbau nicht lange, bis die ersten Probleme da waren...

Verstopfter Bierkühler, zu viel CO2 im Bier, durchgebrannte Bierleitung,... Die Aufzählung könnte noch ewig weitergehen.

Es kam alles Erdenkliche zusammen - und noch mehr!


Auch Dank der Hilfe anderer Brauer am Festival bekamen wir die Probleme aber nach und nach in den Griff und verbrachten schlussendlich einen tollen Abend im Stall! Vor allem Fruity Beauty überzeugte die Besucher, doch auch unsere anderen Biere wurden fleissig probiert.


Wer das Festival verpasst hat, kriegt im Bahnhöfli natürlich weiterhin die Chance, eine der nun immer häufiger werdenden Sommerabende gemütlich bei einem feinen Bier von Absturzbrew auf der Terrasse ausklingen zu lassen!


Währenddessen brauen wir natürlich auch im Juni weiter, damit uns das Bier auch in den kommenden Monaten nicht so schnell ausgeht.

Von leicht bis stark, mild bis hopfig - etliche neue, sommerliche Rezepte sind schon geschrieben und ready, im Juni gebraut zu werden!


55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Juni: Neuanfang!

bottom of page