top of page

Nüchterner, aber nicht ernüchternder März

Für die Absturzbrew heisst der März vor allem eins: der Leber wieder einmal etwas Ruhe gönnen und den ganzen Monat auf Alkohol verzichten.


Trotzdem starteten wir am 3. März schon in den Braumonat. Nach langer Zeit brauten wir wieder einmal ein neues Forever Single, unsere Single Hop Session IPA Serie. Diesmal verwendeten wir den französischen Hopfen Mistral, welcher dem Session IPA eine Zitrusnote geben soll. Das Bier wird bald verfügbar sein und wir freuen uns, dass wir und ihr es probieren könnt!


Der restliche Tag wurde vor allem mit kleineren Arbeiten, die in einer Brauerei so erledigt werden müssen, gefüllt.

Am Abend fand dann noch der Taproom statt, bei welchem sehr viele Gäste das milde Wetter mit diversen Bieren genossen.


Das nächste Wochenende stand gleich schon eine Hochzeit an, bei welcher wir unser Bier ausschenken durften. Ueli und Leandro brachten am Samstag die Kegs und eine Schankanlage in das Zürcher Brockenhaus, in welchem am Abend das Fest stattfand.

Ohne Probleme lief die Hochzeit über die Bühne, und Björn und ich konnten das Material am Montag wieder abholen.


Am zweiten Brewday des Monats wurde meine nächste Individual Series gebraut: ein Brown Ale mit Chai-Gewürzen. Der Sud lief sehr rund, sodass ich etwas früher fertig war als geplant und somit Leandro noch unter Druck setzte, weil ich die Fermzillas brauchte, die noch abgefüllt und gereinigt werden mussten. Schliesslich ging es dann aber doch noch auf und alle Biere fanden ihren Weg entweder in einen Keg oder in den Fermentierbottich.


Dank unserem neuen Flaschenfüller weden viele Biere blad auch unterwegs getrunken werden können!


Leandro füllte an dem Tag ganze 200 Liter ab, darunter Ueli’s Tmave Pivo, das Kveik Dark Ale und das Forever Single Mistral.

Björn hat eine neue Fotobox gebaut und machte an diesem Tag fleissig Bilder von unseren Bierflaschen, sodass wir professionellere Fotos haben.

Ueli war vor allem mit putzen beschäftigt, half aber hier und dort auch, wenn er gerade gebraucht wurde.


Mit ein paar alkoholfreien Bieren liessen wir den Abend ausklingen und so fand auch dieser strenge, aber friedliche März brautechnisch ein Ende.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page