top of page

Der letzte Schrei im Mai

Der Mai begann, wie fast jeder Monat, mit einem Brewday am ersten Wochenende. 

Das Wochenende begann jedoch schon am Freitag, als die Hälfte von uns Kegs putzte, Flaschen abfüllte und den Sud vom Samstag vorbereitete.

Die andere Hälfte versammelte sich relativ früh am Samstag Morgen, um einen stressfreien Tag zu geniessen.

Für die EM im Juni brauten Ueli und Leandro an diesem Tag ein Pils, ausschliesslich aus Schweizer Zutaten. Ich füllte den ganzen Tag Bier von Fermenters in Kegs ab, weil später im Monat noch ein grosser Anlass anstand (mehr dazu später). 

Eigentlich lief an diesem Tag alles glatt. Am Abend fand dann noch der monatliche Taproom statt, bei dem wir viele Bierliebhaber empfangen durften. Das Bier floss nur so, und wir genossen das Zusammensein.


Unter der Woche war Ueli regelmässig in der Brauerei, weil neue Kegs an die CO2 Flaschen mussten. Beisammen in der Brauerei waren wir aber erst wieder zwei Wochen nach dem Taproom, um uns auf den grossen Event vorzubereiten. Ich füllte wieder den ganzen Tag Bier ab, Tobi und Björn füllten gefühlt 500 Flaschen ab, und Leandro bastelte an der Bar und suchte alles Material zusammen. Die Nervosität für das folgende Wochenende stieg stetig.



Diverse Impressionen vom hopfig


In der Woche darauf war es endlich soweit: Wir durften zum ersten Mal ans Hopfig Craft Beer Festival und dort unser Bier ausschenken. Leandro und ich fuhren bereits am Freitag Mittag nach Aarau, stellten die Bar auf und zapften alle Biere an. Die Pforten öffneten sich, wir schenkten Bier aus und hatten lustige, interessante und lehrreiche Unterhaltung mit vielen Gästen. Ueli und Björn tauchten im

Verlauf des frühen Abends auch noch auf und so genossen wir einen ereignisreichen Freitagabend in Aarau.

Am Samstag begleitete uns auch Tobi, der dazu verdonnert wurde, den Wagen mit vier neuen Kegs durch den Zürcher HB zu schieben. Als auch diese den Weg in die Aargauer Hauptstadt gefunden hatten, ging für uns der Ausschank weiter. Auch der zweite Tag war ein voller Erfolg und wir genossen es sehr, an einem so tollen Beerfestival teilzunehmen.


Der Rest des Monats war dann noch geprägt von Aufräumen und Waschen, was aber glücklicherweise nur einen halben Tag in Anspruch nahm.


Im Juli findet übrigens ein spezieller Taproom statt: diejenigen, welche wollen, können am 6.7. an einem Beerpong-Tournier teilnehmen. Für alle Anderen, nicht Teilnehmenden, gibt es trotzdem noch Platz zum Sitzen und Bier trinken. Anmelden könnt ihr euch via Kontaktformular auf der Website, Instagram DM oder per WhatsApp an einen von uns


Zudem findet am 13. Juli unser alljährliche Sommerfest statt. Wir freuen uns auf einen schönen Sommer!


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page