top of page

2023 - Ein Jahr Absturzbrew


Das Jahr 2023 in Bildern: von der leeren Brauerei zum vollen Gärkeller, coolen Events und viel ausgeschenktem Bier


Und schon ist ein Jahr vorbei. Doch dies war nicht irgendein Jahr. Dieses Jahr, 2023, war das erste Jahr von Absturzbrew. Wir haben viel gebraut, gelacht, gestritten und gelernt. Dieses Jahr hatte sehr hohe Hochs, aber auch sehr tiefe Tiefs. Doch aus unseren Fehlern haben wir und werden wir weiter lernen, denn niemand ist perfekt und man kann sich immer verbessern.


Mit dem Taproom am 2. Dezember brach der letzte Monat für uns an. Vor dem Taproom wurde noch das Bier vom November abgefüllt und fleissig geputzt. Beim Taproom selbst stand unser erstes Pub-Quiz im Fokus, welches uns und hoffentlich auch euch grossen Spass gemacht hat. Ihr könnt damit rechnen, dass es im Jahr 2024 wieder viele tolle Events an unseren Taprooms geben wird. Am 16. wurde dann noch der letzte Sud des Jahres in Angriff genommen, das Green Bastard, ein Starkbier mit Ahornsirup.

Dieser Monat zeigt auch, wie viel sich für uns seit Anfang Januar verändert hat. Zu Beginn des Jahres belieferten wir das Bahnhöfli Bubikon mit Bier. Dies war für uns mit viel Stress verbunden, da wir noch auf unserer kleinen Brauanlage brauten und die Umbauarbeiten in der Braugarage noch nicht abgeschlossen waren. Dadurch kamen noch Qualitätsprobleme dazu, die zu noch mehr Stress und Aufwand führten. Mit der neuen Brauanlage kam dann jedoch der Umschwung, wir konnten unseren Arbeitsaufwand verringern und unsere Qualitätsprobleme lösen. Ende Mai gingen wir zudem an unser erstes Craftbier-Festival in der Stall-Bar in Jona. Dort lernten wir viele Gleichgesinnte kennen und konnten unser Bier präsentieren. Bald darauf, Anfang Juni, schloss das Bahnhöfli und damit unsere zu dieser Zeit einzige Einnahmequelle.


Nun musste ein neues Konzept ausgetüftelt werden. Wir entschieden uns auf die Events zu fokussieren, für welche wir schon angefragt wurden, und jeden Monat einen kleinen Taproom aufzumachen. Mit unserer Bar gingen wir in den nächsten Monaten an Abschiedspartys, Heiraten und an die Chilbi Bubikon. Die Chilbi war für uns wohl das Highlight des Jahres. Zum ersten Mal kamen wir in Kontakt mit grossen Teilen der Bevölkerung und diese mit unserem Bier.


Unseren Taproom starteten wir im August und er fand seither immer am ersten Samstag des Monats statt. Die Taprooms haben uns viel Spass gemacht und die immer höheren Besucherzahlen und das Feedback bestätigen uns, dass auch unsere Gäste eine gute Zeit haben. Die Taprooms werden auch im Jahr 2024 weitergeführt und auch sonst haben wir viele Ideen und Pläne, die nur darauf warten umgesetzt zu werden.

Wir danken allen, die unser Bier getrunken haben, die uns Rat gegeben haben, die in der Brauerei mit angepackt haben und uns dieses Jahr unterstützt haben. Dieses ganze Projekt wäre ohne euch spektakulär gescheitert. Wir hoffen wir haben mit unseren Events und unserem Bier auch euer Jahr besser gemacht.


Dann, bis bald, auf ein neues Jahr!

Die erste Chance, wieder Absturzbrew zu geniessen, ist am 20. Januar im Taproom, hoffentlich sehen wir uns dann.

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page